So., 11. Juni
20.00 Uhr
Eintritt:
15,- /erm. 10,- Euro
Freie Platzwahl!


 

SEBASTIAN KRÄMER & MICHEL ABDOLLAHI:

Freie Universität St. Georg

Mit Gastbeiträgen aus Forschung und Kissenschlacht, diesmal mit dem Seltsamkeitsforscher DANIEL ABLEEV

 

Michel Abdollahi und Sebastian Krämer begrüßen heute den Seltsamkeitsforscher Daniel Ableev.

Der Künstler der Zukunft ist Selectroniker, sein Schaffen ist Aussuchen statt Suchen, Finden statt Erfinden. Ein mächtiger Computer namens "Naturum Dárum" präsentiert ihm eine zufällig generierte Pixelkonstellation nach der nächsten, der Selectroniker klassifiziert, kategorisiert, rubriziert. Das Resultat sind u. a. safidale Permutationen, irreale Gleichungssysteme, ultrapikante Fotos deiner Mutter - und natürlich die gesamte Bibliothek von Babel.

Daniel Ableev, geboren 1981 in Nowosibirsk; lebt als freier Seltsamkeitsforscher in Bonn, Mitherausgeber von „DIE NOVELLE – Zeitschrift für Experimentelles“.

Ferner wird gesungen, erzählt, schwadroniert, diskutiert, über das Werk von Kollegen hergefallen und der Schabernack nicht ausgeschlossen: eine Brücke geschlagen zwischen Pflaster und Pflasterstein, zwischen Lach- und Sachgeschichte, zwischen Varieté und Universität, was dem Wortsinn nach eigentlich dasselbe ist. Erleben Sie die beiden Gastgeber und ihren handverlesenen Experten in der Rolle ihres Lebens: als sie selbst!

www.sebastiankraemer.de 
www.abdollahi.info