Mi., 16. Mai
20.00 Uhr
Eintritt:
15,- / erm. 10,- Euro
Freie Platzwahl!

 

 

MARKUS BARTH: "Sagt wer?”

Stand-Up Soloprogramm

 

Lustig und schlau - das muss ja kein Widerspruch sein: Markus Barth denkt nun mal gerne nach. Und wenn die eigenen Freunde plötzlich Sätze sagen, die man nur von seinen Eltern kennt, im Netz das Kommentier-Tourette grassiert und sogar der eigene Hund irgendwie depressiv guckt, kann man sich schon mal fragen: „Muss das eigentlich alles so?” 

Deswegen haut Barth in seinem neuen Stand-Up Programm ein paar lieb gewonnene Überzeugungen vom Sockel und ersetzt reihenweise Ausrufe- durch Fragezeichen. Sollte man im Job wirklich Aufputschmittel schlucken, oder lieber den Chef sedieren? Brauche ich am Handy einen Fingerscanner, oder eher einen Alkomat? Und was ist die größere Leistung: Auf einem Kometen landen, oder abends um sechs einen Parkplatz in der Innenstadt finden? 

So pflügt Markus Barth fröhlich durch sein und unser Leben und macht ganz schnell klar: Nichts bringt all die Welterklärer und Meinungströter so nachhaltig aus der Fassung, wie ein gut gelaunter Zweifler. 

Markus Barth, geboren 1977, in Bamberg, wuchs auf in Zeil am Main („Fachwerk! Frohsinn!

Frankenwein!“). Seit 1999 wohnt er in Köln („Kölsch! Klüngel! Karneval!“) und arbeitet als Autor für zahlreiche Fernsehsendungen u.a. „Ladykracher“ und die „Heute Show“).

Seit 2007 tritt er mit seinen Standup-Programmen live und im TV auf.

Seine Bücher „Der Genitiv ist dem Streber sein Sex“, „Mettwurst ist kein Smoothie“ und „Soll das so dunkel?“ sind im Rowohlt- und Lappan-Verlag erschienen.

Markus Barth ist auf dem besten Weg, sich einen Namen für intelligente Unterhaltung zu machen“ (Volker Pispers)

Markus Barth ist ein Komödiant durch und durch. Ein zündender Gag folgt dem nächsten.

Markus Barth serviert eigene komische Konflikte mit der Welt sowie pointierte Darstellungen von Alltagssituationen, Personen und Geschichten. Die Grenzen zum Kabarett sind dabei fließend. Aber Markus Barth ist vor allem ein Künstler, der auf intelligente Weise unterhält und Frohsinn stiftet.“ (Salzgitter Zeitung) – „‘Sagt wer?‘ heißt sein neues Soloprogramms, mit dem er Vorurteilen und aktuellen Trends gutgelaunt an den Kragen geht und diese oft erstaunlich originell gegen den Strich bürstet… Hier hat Stand-up-Comedy Biss, geht aber nicht auf Kosten anderer, sondern bietet intelligentes Denkfutter mit hohem Unterhaltungswert … 90 Minuten spritziger Spaß mit einer Prise Tiefgang." (Badische Zeitung)

Regie: Hülya Dogan-Netenjakob

www.markusbarth.de