Fr., 29. + Sa., 30. Juni
20.00 Uhr
Eintritt:
20,- / erm. 15,- Euro
Freie Platzwahl!

 

 

Saison Abschluss Revue mit

LISA POLITT & GUNTER SCHMIDT, SEBASTIAN KRÄMER, MARCO TSCHIRPKE und YOOLIO

 

Wie üblich wollen wir den Abschluss der Saison gern mit Euch feiern. Und wir haben Glück, denn unsere Wunschkandidaten für die Bühne haben Lust und Zeit, als unsere Gäste dazuzukommen:

SEBASTIAN KRÄMER (Deutscher Kleinkunstpreis/Chanson, Deutscher Kabarettpreis) "Mit dem, was Krämer bisweilen in nur drei Minuten an geschliffenen Kaskaden hervorsprudelt, füllen Kollegen ganze Programmhälften. Es lohnt sich, ganz genau hinzuschauen, um die hohe Kunst zu erkennen, mit der er Worte platziert und Sätze drechselt. Und Geschichten erzählt, deren Haarnadelkurven man oft erst dann bemerkt, wenn der Abgrund plötzlich auf der anderen Seite ist." (kabarett.at) www.sebastiankraemer.de

MARCO TSCHIRPKE (Deutscher Kabarettpreis, Deutscher Kleinkunstpreis/Chanson) besieht die Welt wie andere einen Verkehrsunfall. Und dann greift er ein: mit beiden Händen in die Tasten seines Klaviers, dass es nur so kracht. Darüber erhebt sich seine glockenhelle Bassstimme und erzählt uns was vom Pferd, das in ihm steckt: sein Steckenpferd. Es lässt ihn Texte schreiben, die manchmal mit ihm durchgehen und sein Publikum zum Wiehern bringen. www.marco-tschirpke.de

YOOLIO – „Der Herr der Ringe“ (Berliner Zeitung), „Yoolio steht auf der Bühne für sich selbst: Wildes Temperament“ (Tagesspiegel, Berlin), „Yoolio hat das Publikum im Griff! Artistische und witzige Kunststücke, Feuerzauber und sein jugendlicher Charme unterstreichen seine glänzende Leistung.“ (Heilbronner Stimme), "Dann hantierte der Transsilvanier Yoolio mit fünf bis sieben Ringen, zuweilen sogar im abgedunkelten Raum,  so dass niemand mehr an seiner vampirischen Abstammung zweifelte“ (Die Welt)

LISA POLITT und GUNTER SCHMIDT stehen seit mittlerweile 34 Jahren als HERRCHENS FRAUCHEN auf der Bühne. 1991 erhielten sie den Deutschen Kleinkunstpreis, 2003 Lisa Politt den Deutschen Kabarettpreis und 2005 den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett. "Das Duo macht etwas, das bei deutschen Kabarettisten selten geworden ist: politisches Kabarett. Politt und Schmidt sind keine distanzierten Analytiker gesellschaftlicher Missstände, sondern ungestüme Kritiker, deren Zorn noch nicht zur Pose erstarrt ist. (Tagesspiegel, Berlin).

Wie es die Tradition verlangt, erhält jeder Gast ein Freigetränk unserer Wahl- WIR FREUEN UNS AUF EUCH !!!